Gesundheitsneuigkeiten aus Thüringen

  1. Medizinische Fortbildungstage Thüringen vom 7.-9.6. in Erfurt

    Mitteilung vom: 30.06.2017
    Als Themen stehen Psychosomatik, Medizin im digitalen Zeitalter, Rechtsmedizin, Notfallmedizin, Hygiene, Verkehrsmedizin, Arzneimitteltherapie und Strahlenschutz auf dem Programm. Speziell für medizinische Fachangestellte werden u.a. Seminare zur Fortbildung zur Nichtärztlichen Praxisassistentin angeboten.


    mehr s. medizinische-fortbildungstage.org

    mehr ...
  2. "Chronischer Schmerz – Was ist das und wie kann ich damit umgehen?" am 6.6. in Bad Berka

    Mitteilung vom: 02.06.2017
    Unter dem Motto „Bewusstsein schaffen“ werden in Vorträgen aktuelle Behandlungsmöglichkeiten bei chronischen Schmerzen vorgestellt.

    mehr s. zentralklinik.de, s. auch "Endoprothesen" am 10.6. in Jena

    mehr ...
  3. Prof. Woopen: "Digitalisierung im Gesundheitswesen"

    Mitteilung vom: 24.05.2017
    Es gibt "eine zunehmende Machtkonzentration im Silicon Valley, das seinen Einflussbereich mittlerweile auch auf den Gesundheitssektor ausdehnt. Fernab von, und erklärtermaßen an politischer Regulation vorbei sowie unter Einsatz hoher Summen für politische Lobbyarbeit verfolgen die Datenmilliardäre ihre eigenen Vorstellungen davon, wie diese Welt aussehen und welches Leben die Menschen führen sollten."


    mehr s. baek.de und Ärzteschaft will Digitalisierung des Gesundheitswesens mitgestalten, s. auch Marburger Bund fordert Modernisierung der IT im Krankenhaus mittels eines ein staatliches Sonderprogramms in Höhe von 10 Mrd. Euro über die nächsten 6 Jahre

    mehr ...
  4. Der 120. Deutsche Ärztetag in Freiburg hat den Leitantrag des Bundesärztekammer-Vorstands mit überwältigender Mehrheit angenommen

    Mitteilung vom: 24.05.2017
    Die Ärzteschaft in Deutschland beobachtet mit großer Sorge, dass Teile der Politik die "bewährten und weltweit einmaligen Strukturen des deutschen Gesundheitswesens ohne Not zerschlagen und durch eine Einheitsversicherung ersetzen wollen. Mit der Einführung der Einheitsversicherung drohen Rationierung, Wartezeiten und Begrenzungen des Leistungskataloges."

    mehr s. baek.de // PKV-Versicherte sind eher Opfer von Überdiagnostik und Übertherapie // Ärztetag fordert angemessene Personalausstattung in den Kliniken // Ärztetag fordert sektorenübergreifende Notfallversorgungsstrukturen und Ärztetag fordert Gesundheitsunterricht an Schulen

    mehr ...
  5. Höchste Auszeichnung der deutschen Ärzteschaft für Prof. Stein (UKJ)

    Mitteilung vom: 24.05.2017
    Neben seiner erfolgreichen Arbeit als Ärztlicher Direktor des UKJ sind die Leistungen Professor Steins für das Fachgebiet Nephrologie zu würdigen. Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit waren der künstliche Organersatz und Biomaterialien. Die Publikationsliste weist an die 600 wissenschaftliche Veröffentlichungen auf. Etwa 100 Promotionen sind von ihm betreut worden.

    mehr s. laek-thueringen.de und Laudatio

    mehr ...
  6. Jedes vierte Krankenhaus, das Brustkrebs operiert, tut das in weniger als 8 Fällen pro Jahr

    Mitteilung vom: 23.05.2017
    Prof. Schmitt (UKD): Mindestmengen sind ein Teil der Lösung. "Es ist nicht ganz so einfach, exakte und wissenschaftlich begründete Mindestmengen zu ermitteln."

    mehr s. sz-online.de, s. auch Traumanetzwerke zeigen, dass das Patientenvolumen in der Regel keinen Einfluss auf die Ergebnisse hat

    mehr ...
  7. Wachsendes Epilepsie-Anfallsrisiko bei fallenden Luftdruck und steigender Luftfeuchtigkeit

    Mitteilung vom: 23.05.2017
    Jenaer Medizinstatistiker setzten Angaben über Anfälle in Bezug zum Wetter an den 3  Tagen vor dem epileptischen Anfall. Die detaillierten Wetterdaten hierfür lieferte die Klimastation an der Ernst-Abbe-Hochschule.

    mehr s. uniklinik-jena.de

    mehr ...
  8. UKJ-Neurowissenschaftlerin mit Steinberg-Krupp-Alzheimer-Forschungspreis ausgezeichnet

    Mitteilung vom: 22.05.2017
    Das biologische Alter des Gehirns ist Mittelpunkt der Forschungsarbeit der Diplom-Psychologin  Dr. Franke, die mit der BrainAGE-Methode ein Verfahren entwickelt hat, um dieses messen zu können.

    mehr s. uniklinik-jena.de

    mehr ...
  9. Jenaer Pharmazeuten erforschen antitumorale Wirkung eines Myrte-Naturstoffes

    Mitteilung vom: 22.05.2017
    Dem Wirkstoff Myrtucommulon, der aus den Blättern des Myrtestrauches gewonnen wird, wurde vor einigen Jahren bereits eine antibakterielle, entzündungshemmende und antioxidative Wirkung zugeschrieben. Sogar Krebszellen kann der Naturstoff in relativ niedriger Konzentration bekämpfen. Nun haben FSU-Pharmazeuten herausgefunden, wie genau der Wirkstoff den Krebs aufhält.

    mehr s. uni-jena.de

    mehr ...
  10. "Adipositas – Eine Herausforderung" ist das Schwerpunktthema des Thüringer Ärzteblattes

    Mitteilung vom: 19.05.2017
Eintrag: 1 - 10 / 6751 Seite: Davor 1|2|3|4|5 Danach